Beratung und Begleitung von Verwaltung und Politik sowie Management, Verwaltungsräte und Projektleitungen bei integralen Entwicklungsprozessen im Bereich Klimawandel und Energiepolitik.

«Massnahmen zum Klimaschutz werden kostenintensiv, doch handeln wir nicht, wird es wesentlich teurer.»

Ban Ki Moon, Generalsekretär UNO

«Die Eindämmung des Klimawandels ist technisch möglich, doch je länger gewartet wir, desto höhere Kosten entstehen. Es bleibt wenig Zeit! Im Vergleich zu den bevorstehenden irreversiblen Auswirkungen des Klimawandels sind die Kosten zum Klimaschutz überschaubar.»

Youba Sokona, Co-Vorsitzender IPCC

Aussagen zum fünften Klimabericht 2. November 2014 des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change)


«Es gilt die Chancen des Klimawandels zu nutzen, die Risiken zu minimieren und die Anpassungsfähigkeit von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt zu steigern.
Um auf die Herausforderungen zielgerichtet reagieren zu können ist es wichtig bestehende Unsicherheiten zu reduzieren und Wissenslücken zu schliessen. Dazu braucht es ein inter- oder transdisziplinäres, handlungsorientiertes Vorgehen unter Einbezug aller Akteure und Betroffenen.
Betroffen sind die Sektoren Wasserwirtschaft, Naturgefahren, Landwirtschaft, Waldwirtschaft, Energie, Tourismus, Biodiversität, Gesundheit und Raumentwicklung.»

Quelle: «Anpassung an den Klimawandel in der Schweiz»
Aktionsplan 2014-2019, Bundesamt für Umwelt BAfU